Am 14. Juli 2017 ist es wieder soweit. Der zweite „Internationale Tag des Edelweiss“. - siin company
Wir haben ihn ins Leben gerufen: den internationalen Tag des Edelweiss. Denn diese für so wichtige vom Aussterben bedrohte Pflanze braucht Aufmerksamkeit!
Edelweiss
16094
single,single-post,postid-16094,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive
 

Am 14. Juli 2017 ist es wieder soweit. Der zweite „Internationale Tag des Edelweiss“.

anbau-eew_0070_800x490px-2-768x470

Am 14. Juli 2017 ist es wieder soweit. Der zweite „Internationale Tag des Edelweiss“.

siin initiiert den „Internationalen Tag des Edelweiss“.
Am 14. Juli 2016 war es soweit. Von siin life wurde der „Erste Internationale Tag des Edelweiss“ ausgerufen. Ziel dieser Initiative ist es, mehr Bewusstsein für das Edelweiss als eine der bedeutendsten Pflanzen dieser Erde zu schaffen.

Das Edelweiss (lat. Leontopodium Alpinum) ist ein wahrer Mythos. Als „Bauchwehblümerl“ in der Volksmedizin, als “weißer Stern der Alpen“ und als strahlendes Symbol der Liebe. Und so war die „ewig Schöne“, wie das Edelweiss auch genannt wird, vor knapp 200 Jahren massiv vom Aussterben bedroht. Liebesdürstende Jünglinge, Touristen und Sammler sahen im Edelweiss ein begehrtes Souvenir und eine wertvolle Heilpflanze. Es wurde übermäßig gepflückt und meist auch samt dem Wurzelwerk ausgerissen. Wäre es 1886 im ersten Pflanzenschutzgesetzt der damaligen österreichischen Monarchie nicht unter strengsten Naturschutz gestellt worden, würde es heute kein Edelweiss mehr geben. Aktuell wird das Edelweiss durch den Klimawandel bedroht. Forscher schätzen, dass das Edelweiss, wie auch andere wertvolle Alpenpflanzen, ohne Gegenmaßnahmen, in den nächsten 50-70 Jahren aussterben werden (siehe dazu: http://sciencev2.orf.at/stories/1698337/index.html und https://www.bluehendesoesterreich.at/edelweiss-pflanze-unter-naturschutz/).

Biologischer Anbau zur Sicherung des Edelweiss.

Neben dem aktiven Schutz der bestehenden Edelweissvorkommen sehen Experten, wie Prof. Dr. Hermann Stuppner, von der Uni Innsbruck (https://www.uibk.ac.at/pharmazie/pharmakognosie/team.en/), vor allem in der Kultivierung des Edelweiss, in Form eines biologischen Anbaus, eine mögliche Vorkehrung.

In unseren Alpen wächst das Edelweiss in einer Seehöhe von ab ca. 1.000 – 3.500 Meter.
Im Biologischen Anbau wird das es in ca. 1.500 m kultiviert. In der Schweiz haben Experten und Bergbauern bereits vor mehr als 10 Jahren damit begonnen das Edelweiss in groß angelegten Feldern zu kultivieren. In Österreich steht man hier eher noch am Anfang. Seit 2012 bemüht sich siin life um einen qualifizierten biologischen Anbau in den Steirischen Naturparke. Einerseits um die wertvolle Rohstoffressource für die eigenen Hautpflegeprodukte „Edition Edelweiss“ und „Sisi and Joe“ langfristig zu bereit zu haben, andererseits um dieses Naturwunder, das als Symbol der Alpen so eng mit Österreich verbunden ist, auch für die nächsten Generationen zu sichern. Im Rahmen eines von siin initiierten Forschungsprojektes im Jahr 2012 wurden erste Maßnahmen dazu getroffen. In 5 Steirischen Naturparke (http://www.naturparke-steiermark.at/de/Projekte/Edelweiss_als_Kulturpflanze) wurden die besten Grundlagen für einen Anbau evaluiert. In einem weiteren Forschungsprojekt im Jahr 2017 wird das Edelweiss in zwei ausgewählten Lagen zu weiteren Tests gepflanzt. Der optimierte Pflanzenwuchs und erste Erkenntnisse über die Wirkstoffintensität sind die definierten Ziele und Basis für weitere Maßnahmen in Richtung eines qualitativen und quantitativen Anbaus.

Link:
http://derstandard.at/2000031209603/Alpine-Radikale-Edelweiss-aus-der-Tube

 

Der „Internationale Tag des Edelweiss“ als gemeinsame Plattform.

Am zweiten „Internationalen Tag des Edelweiss“, dem 14 Juli 2017, werden wir das Edelweiss und seine besonderen Eigenschaften detailliert vorstellen und gemeinsam mit unseren Partnern Zwischenbilanz über unsere Forschungsbemühungen ziehen. Alle Informationen werden wir hier in unserem Blog und in unserem Facebook-Account (https://www.facebook.com/TagdesEdelweiss/) präsentieren.

Wir hoffen, dass wir schon im Vorfeld dieses besonderen Tages weitere Unterstützer und Förderer zu unserer Initiative gewinnen. Denn nur gemeinsam können wir dem Edelweiss in Österreich eine Heimat sichern. Wenn Sie Interesse haben bitten wir um Rückmeldung unter:
marketing@siin-life.at oder telefonisch unter: +43-316-33 71 05.

No Comments

Post A Comment